Sprecher

Arthur Schopa

Er absolvierte seine Tanzausbildung an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln und war zur der Zeit schon politisch aktiv und im AStA vertreten. Seit 2010 ist er als freischaffender Tänzer, Choreograph, Künstlerischer Leiter und Trainer tätig. Überwiegend für freie Tanzproduktionen, die vielfach zu internationalen Gastspielen eingeladen worden sind.Zur Zeit arbeitet er als Tänzer u.a. im COMEDIA THEATER in Köln, choreografiert für das Schauspielhaus Bochum und gibt bei Zeiten zeitgenössisches Tanztraining und Fortbildungen. 2013 gründete er das FREIraum Ensemble in Köln. Seit 2017 ist er einer der Sprecher vom Jour Fixe Tanz Köln.

Caroline Simon

Seit Mai 2001 lebt und arbeitet Caroline Simon in Köln. Dort produzierte sie bis 2009 eigene Stücke. Mit ihrem Solo “stück” (2008) wurde sie als “best female performer” während das Dublin Fringe Festival nominiert und tourte sie bis 2013. Sie ist Gründungsmitglied des europäischen Netzwerkes studiotrade – ein europäisches Netzwerk von Choreografen, Produzenten und Tanz Organisationen, das einen Austausch von Studioräumen und Infrastrukturen für Recherchearbeiten und Kreation ermöglicht. Seit 2009 ist Caroline Simon festes Ensemble Mitglied der Kompanie Silke Z. resistdance und sie gewann für ihre Performance in subtexten den Kölner Darsteller Preis 2014. November 2015 gründete sie, zusammen mit Özlem Alkis, Marion Dietele, Florian Patschovsky, Tim Behren und Silke Z. die ehrenfeldstudios, ein Produktions- und Präsentationsort für freie Tanz und interdisziplinäre Performancekunst in Köln.

Douglas Bateman

Douglas Bateman ist ein Tanz Performance Künstler, Lehrer, preisgekrönter Choreograph und Initiator bei der Schaffung neuer Strukturen für künstlerische Schöpfung und Kommunikation. Er spielte in europäischen Tanzkompanien und ist ein langjähriger Mitarbeiter mit der gefeierten Tanzpersönlichkeit Tony Rizzi. Im Jahr 2009 gründete er das MichaelDouglas Kollektiv: eine Gruppe von Künstlern, die Künstler zur Arbeit an innovativen Kooperationen einladen. Im Jahr 2014 schuf er die ZAIK, eine Netzwerkkonstruktion zur Förderung des Austauschs und Innovationen.